MSchnitzler2000
 Markus Schnitzler
 ImpressumNutzungDatenschutzInhaltSitemap© 2020
            
    

 Gesammeltes

meine private Bibliothek


Suchen

  ♦ Gesammeltes ♦ Abspann ♦ Shriek – Schrei wenn du weißt was ich letzten Freitag den 13.

  MSchnitzler2000 – Markus Schnitzler
Schloss Burgau in Düren-NiederauAutobiografisches

Wissenswertes zu meiner Person
ich im Moskito-Outfit Sportliches

Volleyball und Beachvolleyball
Stefanie Heinzmann Musikalisches

Stefanie Heinzmann, Jenix und Silbermond
meine private BibliothekGesammeltes

Bücher, Filme, Links, Zitate
Sprache Mediales

Nachrichten, Medien, Sprache, Raab
ImpressumNutzungDatenschutzInhaltSitemap
Facebook   Instagram
Youtube   Wikipedia
Sonntag, 9. August 2020 – 19:38 Uhr
English TranslationInformation in English© 2020
meine private Bibliothek

MSchnitzler2000 ♦ Gesammeltes ♦ Abspann ♦ Shriek – Schrei wenn du weißt was ich letzten Freitag den 13.

Bibliothek Abspann
Auswärts Zitiert

  ♦ Gesammeltes ♦ Abspann ♦ Shriek – Schrei wenn du weißt was ich letzten Freitag den 13.

Regiestuhl mit FilmrollenRegiestuhl mit Filmrollen
Auf dieser Seite erhalten Sie alle wichtigen Informationen zum Film Shriek - Schrei wenn du weißt was ich letzten Freitag den 13. getan habe.
Wenn Sie sich einen anderen Film ansehen möchten, öffnen Sie die Gesamtliste. Meine Sammlung umfasst derzeit 481 Filme.

 Shriek – Schrei wenn du weißt was ich letzten Freitag den 13. getan habe



  Daten und Links

  Handlung

Screw Frombehind erhält einen Anruf von einem Killer, der sie mit verstellter Stimme auf Horrorfilme anspricht und ihr dann Quizfragen stellt. Dann taucht er mit einer Jason-Vorhees-Maske in ihrer Küche auf. Er jagt die Studentin in den Garten, wo diese gegen einen elektrischen Insektenvernichter und stirbt an einem Stromschlag, bevor der Killer sie töten kann. Dessen Maske schmilzt durch eine Zigarette und eine Ghostface-Maske kommt zum Vorschein.
Dawson Deery kommt als neuer Student an die Bulimia Falls High School, an der Gewalt und Sex im Mittelpunkt stehen. Er lernt dort nicht nur den verrückten Administrator-Formerly-Known-As-Principal, sondern auch seine neuen Freunde kennen: den unkontrollierten Slab, den sexuell unerfahrenen Boner, das Blondchen Barbara und Martina, die lesbisch wirkt, aber trotzdem eine Ausstrahlung auf Dawson hat. Sie alle erfahren von Screws Tod. Doch die fünf Freunde fühlen sich sicher, obwohl neben dem Killer auch Chucky und andere aggressive Leute durch das Schulgebäude laufen. Draußen treffen sie auf Hagitha Utslay. Die Reporterin von empTV spricht Dawson auf den Vorwurf an, dass seine Familie ermordet wurde, während er beim Zelten war. Barbaras Bruder Doughy Primesuspect kommt hinzu und gibt an, als Mitarbeiter eines privaten Sicherheitsdienstes den Fall zu untersuchen. Während Doughy mit Hagitha flirtet, wird deren Kameramann hinter ihnen ermordet.

⇓ ⇓ ⇓ weiterlesen ⇓ ⇓ ⇓

  Kritik

Der Film mit dem sehr langen Titel ist auf den ersten Blick eine billige Geschichte mit plumpen Sex-Witzen und albernen Gewalt- und Todesszenen. Doch bei genauerer Betrachtung steht eine Menge in dieser Horrorfilm-Parodie, die im gleichen Jahr wie Scary Movie erschien.
Genau wie bei Scary Movie ist der Teenie-Horrorfilm Scream eines der größten Vorbilder. Gleich die erste Szene ist eine Parallele dazu und der Killer läuft die ganze Zeit als Ghostface herum. Auch die Reporterin Hagitha Utslay und Privatermittler Doughy sind Anspielungen darauf. Die zweite offensichtliche Vorlage ist Ich weiß, was du letzten Sommer getan hast. Die Flashback-Szene mit dem Hirsch-Unfall ist daraus übernommen. Der Filmtitel wird auf den Notizen des Killers in verschiedenen Varianten parodiert. Außerdem gibt es viele kleine Anspielungen auf andere berühmte Filme: die Jason-Vorhees-Maske, der kleine Chucky, die Frau mit Mary-Frisur, die Mädels mit sehr langen Fingernägeln, der Schwimmlehrer Hasselhof mit seinen Rettungsschwimmerinnen sowie die Lehrerin Mrs Tingle. Erwähnt werden auch Halloween, Godzilla, Hot Shots und Die nackte Kanone. Außerdem gibt es bei den Namen diverse weitere Parodien der Filmvorlagen oder realen Personen wie TAFKAP und Jack Kevorkian.
Die High School mit dem albernen Namen und das gesamte Umfeld der fünf Freunde werden komplett von Sex und Gewalt bestimmt. Das wird beispielsweise mit Durchsagen über Schwangerschaftstests und einem Waffen-Automaten in der Schule verdeutlicht. Der Killer ermordet regelmäßig irgendwelche unwichtigen Personen im Hintergrund, kommt aber nie an die Protagonisten heran, die eher durch äußere Einflüsse sterben, statt sich von ihm töten zu lassen. Diese Protagonisten sind nach Klischees aus Teenie-Filmen zusammengestellt. Dass es eine Parodie ist, erkennt man auch an den diversen Einblendungen, erst recht in der Szene, in der der Killer Martina und Dawson jagt. Für alle, die es noch nicht verstanden haben, erklärt Martina (ähnlich wie Randy in Scream) bei der Party die Regeln einer Teenie-Horrorfilm-Parodie.